× Logo Mobil

Berichte Ukraine

Bericht 1081 bis 1090 von 1360

Mariupol und die Lage im Kriegsgebiet

Fernsehen
ZiB1
In der Ostukraine hat der Krieg auch heute wieder einen hohen Blutzoll unter der Zivilbevölkerung gefordert. In der Hafenstadt Mariupol starben durch Artilleriebeschuss bis zu 20 Personen, etwa 80 wurden verletzt. Beide Kriegsparteien beschuldigen einander wieder ein Mal, für die Toten verantwortlich zu sein. Artilleriebeschuss und Gefechte gab es aber auch in anderen Städten der Ostukraine, die von der Einhaltung der im September vereinbarten Waffenruhe weit entfernt ist.

Soziale Lage in Donezk nach Monaten des Krieges

Fernsehen
ZiB24
In den Kriegsgebieten der Ostukraine wird die soziale Lage der Bevölkerung immer schlimmer. Knapp sind Lebensmittel, vor allem aber Medikamente für chronisch Kranke wie Diabetiker. Unter dem Krieg leiden besonders alleinerziehende Mütter und Pensionisten. Um Sozialleistungen von der Ukraine zu bekommen, müssen sich Bewohner der Rebellengebiete in Gemeinden registrieren, die in ukrainischer Hand sind. Bereits die Reise dorthin ist beschwerlich, doch selbst wenn Geld dann elektronisch überwiesen wird, kann es in Rebellengebieten nicht mehr behoben werden, weil alle ukrainischen Banken geschlossen sind, und Zahlen mit Bankomatkarte nicht mehr möglich ist. Immer mehr Menschen sind daher auf humanitäre Hilfe angewiesen, die neben Russland auch private Organisationen wie der Hilfsfond des ostukrainischen Oligarchen Rinat Achmetow leisten.

Soziale Lage in Donezk nach Monaten des Krieges

Sonstiges
ZiB24
In den Kriegsgebieten der Ostukraine wird die soziale Lage der Bevölkerung immer schlimmer. Knapp sind Lebensmittel, vor allem aber Medikamente für chronisch Kranke wie Diabetiker. Unter dem Krieg leiden besonders alleinerziehende Mütter und Pen

Lage in Donezk und die symbolische Bedeutung des Flughafens

Sonstiges
ZiB2
In der ostukrainischen Rebellenhochburg Donezk hat der Krieg heute wieder einen traurigen Höhepunkt erreicht. Bis zu 13 Zivilisten starben an eine O-Bushaltestelle heute durch Artilleriebeschuss; mehr als 20 wurden verletzt. Prorussische Rebelle

Lage in Donezk und die symbolische Bedeutung des Flughafens

Fernsehen
ZiB2
In der ostukrainischen Rebellenhochburg Donezk hat der Krieg heute wieder einen traurigen Höhepunkt erreicht. Bis zu 13 Zivilisten starben an eine O-Bushaltestelle heute durch Artilleriebeschuss; mehr als 20 wurden verletzt. Prorussische Rebellen und ukrainische Truppen beschuldigen einander wie so oft in solchen Fällen, das Geschoß abgefeuert zu haben. Praktisch geräumt haben heute die ukrainischen Soldaten die wenigen Teile des Flughafens von Donezk. Ob es nun auch zu einem beiderseitigen Rückzug der schweren Artillerie aus der unmittelbaren Front in der Ostukraine kommt, ist fraglich.

Medienkrieg und Krieg um die Medien in der Ukraine

Fernsehen
ZiB2
Der Krieg in der Ostukraine und um die Deutungshoheit dieses Krieges ist auch ein Medienkrieg, der vor allem zwischen Russland und der Ukraine ausgefochten wird. Kiew hat dabei mit dem Umstand zu kämpfen, dass viele Ukrainer russisch sprechen und Serien und Shows aus Russland bisher sehr verbreitet sind. Der Ausstrahlung soll nun per Gesetz beträchtlich eingeschränkt werden. In die Schusslinie geraten aber auch ukrainische TV-Sender, die derartige Sendungen ausstrahlen. Besonders betroffen ist dabei die Sender-Gruppe INTER des in Österreich sitzenden Oligarchen Dmitri Firtasch. Er gilt vielen Ukrainern als Verbindungsmann zu Moskau, und sein Sender INTER wurde jüngst auch tätlich angegriffen. INTER ist mit acht TV-Sendern die populärste Medien-Gruppe der Ukraine.

200 Kinder der Ostukraine in Schileiten

Sonstiges
Steiermark Heute
In der Ukraine feiern heute die orthodoxen Christen das Weihnachtsfest. Für viele Kinder, deren Eltern vor dem Krieg in der Ostukraine geflohen sind oder die weiter im Kriegsgebiet leben, war es wohl ein Fest unter bedrückenden Umständen. 200 di

200 Kinder der Ostukraine auf Ferien in Schileiten

Sonstiges
Heute Mittag
In der Ukraine feiern heute die orthodoxen Christen das Weihnachtsfest. Für viele Kinder, deren Eltern vor dem Krieg in der Ostukraine geflohen sind oder die weiter im Kriegsgebiet leben, war es wohl ein Fest unter bedrückenden Umständen. 200 d

200 Kinder der Ostukraine in Schileiten

Sonstiges
Ö1Ö2Ö3 NR
In der Ukraine feiern heute die orthodoxen Christen das Weihnachtsfest. Für viele Kinder, deren Eltern vor dem Krieg in der Ostukraine geflohen sind oder die weiter im Kriegsgebiet leben, war es wohl ein Fest unter bedrückenden Umständen. 200 di

200 Kinder der Ostukraine auf Ferien in Schileiten

Sonstiges
FJ7
In der Ukraine feiern heute die orthodoxen Christen das Weihnachtsfest. Für viele Kinder, deren Eltern vor dem Krieg in der Ostukraine geflohen sind oder die weiter im Kriegsgebiet leben, war es wohl ein Fest unter bedrückenden Umständen. 200 di

Bericht 1081 bis 1090 von 1360

Facebook Facebook