× Logo Mobil

Berichte Serbien

Bericht 651 bis 660 von 2017

Serbien: Instabilität als Reformprinzip

Radio
MiJ
In Serbien tag derzeit die Regierung. Beschlossen werden soll das Ende der Vier-Parteien-Koalition unter Ministerpräsident Vojislav Kostunica. Außerdem wird das Kabinett Staatspräsident Boris Tadic vorschlagen, das Parlament aufzulösen und Neuwa

Nach dem Sturz der Regierung: Instabilität als Reformprinzip

Zeitung
Wiener Zeitung
In Serbien wäre bereits die Bildung des Kabinetts Kostunica II im Mai des Vorjahres eine politische Todgeburt geworden. Erst im letzten Moment kam die Koalition zwischen Kostunicas nationalkonservativem Zweiparteienbündnis, der Wirtschaftspartei

Serbien vor vorgezogenen Parlamentswahlen

Radio
FJ7
In Serbien werden am 11 Mai vorgezogene Parlamentswahlen stattfinden. Grund dafür sind unüberbrückbare Gegensätze zwischen Gegnern und Befürwortern einer weiteren Annäherung an die EU. Daher zog Ministerpräsident Vojislav Kostunica gestern die

Serbien vor vorgezogenen Parlamentswahlen

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
In Serbien werden am 11 Mai vorgezogene Parlamentswahlen stattfinden. Grund dafür sind unüberbrückbare Gegensätze zwischen Gegnern und Befürwortern der EU. Bereits morgen soll in einer Regierungssitzung

Serbische Regierung vor dem Aus

Zeitung
Kleine Zeitung
Nach Monaten politischer Agonie zog der serbische Ministerpräsident Vojislav Kostunica heute die Konsequenzen. In Belgrad teilte Kostunica mit, er werde am Montag eine Regierungssitzung einberufen und seinen Koalitionspartnern vorgezogene Neuwa

Vorarlberger Unternehmen in Serbien

Fernsehen
Vorarlberg Heute
Die jüngsten Massendemonstrationen in Serben wegen der Unabhängigkeit der Provinz Kosovo haben auch Firmen aus Vorarlberg genau beobachtet. Fruchtsafthersteller wie Pfanner exportieren nach Serben, Doppelmayr hat bereits einige Liftanlagen in se

Serbische Regierung vor dem Aus Wehrschütz

Fernsehen
ZiB1
In Serbien steht die Koalitionsregierung unter Ministerpräsident Vojislav Kostunica vor dem Aus. Grund dafür sind unüberbrückbare Gegensätze in der Koalition zwischen Befürwortern und Gegnern der Fortsetzung eines EU-Kurses. Aus Belgrad Christia

Vorarlberger Unternehmen in Serbien

Radio
Vorarlberger Landesrundschau
Die jüngsten Massendemonstrationen in Serben wegen der Unabhängigkeit der Provinz Kosovo haben auch Firmen aus Vorarlberg genau beobachtet. Fruchtsafthersteller wie Pfanner exportieren nach Serben, Doppelmayr hat bereits einige Liftanlagen in se

Serbische Regierung vor dem Aus

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
In Serbien steht die Koalitionsregierung unter Ministerpräsident Vojislav Kostunica vor dem Aus. Grund dafür sind unüberbrückbare Gegensätze in der Koalition zwischen Befürwortern und Gegnern der Fortsetzung eines EU-Kurses. Aus Belgrad Christia

Serbien vor vorgezogenen Parlamentswahlen

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
In Serbien werden am 11 Mai vorgezogene Parlamentswahlen stattfinden. Grund dafür sind unüberbrückbare Gegensätze zwischen Gegnern und Befürwortern einer weiteren Annäherung an die EU. Aus Belgrad berichtet Christian Wehrschütz:

Bericht 651 bis 660 von 2017

Facebook Facebook