× Logo Mobil

Berichte Serbien

Bericht 461 bis 470 von 2017

Josipovic zum ersten Mal in Belgrad

Radio
J18
Der kroatische Präsident Ivo Josipovic ist heute in Belgrad. Es ist der erste Besuch eines kroatischen Präsidenten seit vier Jahren. Gute Beziehungen zwischen Kroatien und Serbien sind sehr wichtig für die Stabilität im ehemaligen Jugoslawien,

Welche EU-Perspektive hat der Balkan ?

Radio
FJ8
Vor sechs Jahren ist mit Slowenien das bisher einzige Land des ehemaligen Jugoslawien in die EU aufgenommen. Mitte kommenden Jahres dürfte Kroatien den Beitrittsvertrag zur EU unterschreiben, doch danach sieht es für die übrigen Nachfolgerepubli

Van Rompuy bekräftig EU-Perspektive des Balkan

Radio
FJ7
Vor sechs Jahren ist mit Slowenien das bisher einzige Land des ehemaligen Jugoslawien in die EU aufgenommen. Mitte kommenden Jahres dürfte Kroatien den Beitrittsvertrag zur EU unterschreiben, doch danach sieht es für die übrigen Nachfolgerepubli

Van Rompuy bekräftig EU-Perspektive des Balkan

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
In Belgrad hat EU-Ratspräsident Herman van Rompuy bekräftigt, dass die EU am Erweiterungskurs festhält. Grund dafür sind Befürchtungen am Balkan, dass nach dem Beitritt Kroatiens eine Erweiterungspause eintreten könnte. Aus Belgrad Christian Weh

WAZ zieht sich aus Serbien zurück

Radio
FJ 7
Die deutsche Verlagsgruppe WAZ, die in Österreich an Kurier und Kronen Zeitung beteiligt ist, wird sich aus Serbien zurückziehen. Grund dafür ist ein massiver Konflikt mit der Regierung in Belgrad und einem serbischen Oligarchen. Die WAZ wirft

WAZ zieht sich aus Serbien zurück

Fernsehen
ZiB2
Die deutsche Verlagsgruppe WAZ, die in Österreich an Kurier und Kronen Zeitung beteiligt ist, wird sich aus Serbien zurückziehen. Grund dafür ist ein massiver Konflikt mit der Regierung in Belgrad und einem serbischen Oligarchen. Die WAZ wirft

Toter bei Bombenexplosion im Kosovo

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
Bei einer Bombenexplosion im Norden des Kosovo sind heute eine Person getötet und 11 Personen verletzt worden. Die Täter sind noch unbekannt. Aus Belgrad berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

Ärzte-Skandal in Serbien

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
In Serbien ist ein Bestechungsskandal in der Ärzteschaft aufgeflogen. Schweizer Pharmafirmen sollen Ärzten mehr als eine Million Euro bezahlt haben, damit sie ihre Medikamente verwenden. Aus Belgrad berichtet Christian Wehrschütz

Bestechungsskandal unter Ärzten in Serbien

Radio
MiJ
In Serbien ist ein Bestechungsskandal in der Ärzteschaft aufgeflogen. Schweizer Pharmafirmen sollen Ärzten mehr als eine Million Euro bezahlt haben, damit sie ihre Medikamente bei der Krebsbehandlungen verwenden. Aus Belgrad berichtet Christian

Interview mit Außenminister Vuk Jeremic

Radio
J18
Serbien beharrt auch weiterhin auf neue Verhandlungen über den Status des Kosovo. Die vor mehr als zwei Jahren von der albanischen Mehrheit einseitig ausgerufene Unabhängigkeit erkennt Belgrad nicht an. Das hat Außenminister Vuk Jeremic heute in

Bericht 461 bis 470 von 2017

Facebook Facebook