× Logo Mobil

Berichte Serbien

Bericht 1371 bis 1380 von 2010

Seseljs Heerschau und Den Haag

Radio
Mittags Journal
Der serbische Ultranationalist Vojislav Seselj hält heute in Belgrad noch ein Mal eine Heer-schau ab. Beim Kongreß seiner Serbisch-Radikalen-Partei wird die gesamte Führung neu bestellt. Anlaß dazu ist, daß sich Vojislav Seselsj am Montag freiwi

Djindjic und Attentatsversuch

Radio
Ö2Ö3
In Serbien ist Minsterpräsident Zoran Djindjic gestern offensichtlich doch nur mit großen Glück einem Attentat entgangen. Das teilte das staatliche Fernsehen RTS unter Berufung auf das serbische Innenministerium mit. Ein LkW mit österreichische

Seseljs Heerschau und Den Haag

Radio
Mittags Journal
Vojislav Seselj

Djindjic und Attentatsversuch

Zeitung
Kleine Zeitung
In Serbien ist Minsterpräsident Zoran Djindjic offensichtlich doch nur mit Glück einem Attentat entgangen. Ein LkW mit österreichischem Kennzeichen versuchte in Neubelgrad den zu rammen in dem Djindjic saß. Wie das serbische Fernsehen unter Beru

Djindjic und Unfall

Radio
Ö2Ö3
In Serbien ist Ministerpräsident Zoran Djindjic heute mit großen Glück einem schweren Autounfall entgangen. Ein LkW mit österreichischem Kennzeichen stieß fast mit dem Auto zusammen in dem Djindjic saß. Der LkW-Fahrer ist in Haft. Spekulationen

Del Ponte in Belgrad

Radio
Ö2Ö3
Im Kosovo sind zum ersten Mal drei Albaner verhaftet worden, die vom Haager Kriegsver-brecher Tribunal gesucht werden. Die Identität der drei Personen wurde noch nicht bekannt gegeben. Aus Belgrad Christian Wehrschütz:

Seselj und Den Haag

Radio
Ö2Ö§
Der serbische Ultranationalist Vojislav Seselj hat die Anklage des Haager Kriegsverbrecher-tribunals zurückgewiesen. In Belgrad bezeichnete Seselj die Vorwürfe des Tribunals, er sei für Kriegsverbrechen in Kroatien und Bosnien verantwortlich als

Djindjic

Radio
Journal
Die höchsten Vertreter des Staates Serbien und Montenegro haben heute in Belgrad eine Gedenkfeier für den ermordeten Ministerpräsidenten Zoran Djindjic abgehalten. Dabei wurde Djindjic als großer Reformer gewürdigt, dessen Weg Serbien fortsetzen

Djindjic

Radio
Ö2Ö3
Die höchsten Vertreter des Staates Serbien und Montenegro haben heute in Belgrad eine Gedenkfeier für den ermordeten Ministerpräsidenten Zoran Djindjic abgehalten. Dabei wurde Djindjic als großer Reformer gewürdigt, dessen Weg Serbien fortsetzen

Lage der Flüchtlinge und soziale Lage in Serbien

Radio
Europajournal
Wie in vielen Reformstaaten Mittel- und Osteuropas ist auch in Serbien die soziale Lage zwei Jahre nach dem Ende von Slobodan Milosevic noch immer sehr schwierig. Offiziell liegt die Arbeitslosenrate bei 28 Prozent und das Durchschnittseinkommen

Bericht 1371 bis 1380 von 2010

Facebook Facebook