× Logo Mobil

Berichte Serbien

Bericht 1031 bis 1040 von 2017

Weiter Tauziehen um Mobtel

Fernsehen
ZiB3
Ende Mai sorgten die österreichischen Investoren Martin Schlaff, Herbert Cordt und Josef Taus in Serbien für einen Knalleffekt. Sie übernahmen für Belgrad überraschend die Mehrheitsanteile am zweitgrößten Mobilfunkanbieter Mobtel vom serbischen

Kostunica zum ersten offiziellen Besuch in Agram

Radio
J18
Serbien und Kroatien haben einen wichtigen Schritt zur weiteren Entspannung und zum Ausbau der bilateralen Beziehungen getan. So ist der serbische Ministerpräsident Vojislav Kostunica heute in Zagreb mit dem Regierungschef Ivo Sanader zusammenge

Beginn der Kosovo-Verhandlungen durch UNO-Vermittler

Radio
FJ7
Im Kosovo beginnen heute die ersten Gespräche über den endgültigen Status dieser ehemals serbischen Provinz. Seit dem NATO-Krieg vor sechs Jahren wird der Kosovo, der etwa so groß ist wie Tirol, von der UNO verwaltet und von einer Friedenstruppe

Vor Beginn der Kosovo-Verhandlungen

Fernsehen
ZiB1
Im Kosovo beginnen morgen erste Gespräche über den endgültigen Status dieser ehemals serbischen Provinz. Geleitet werden die Verhandlungen im Auftrag der UNO vom ehemaligen finnischen Präsidenten Martti Ahtisaari; sein Stellvertreter ist der Öst

Russischer Außenminister in Belgrad Kosovo

Radio
J18
Russland unterstützt Serbien bei den bevorstehenden Verhandlungen über die Zukunft des Kosovo. Das hat Außenminister Sergej Lavrov heute bei seinen Gesprächen in Belgrad deutlich gemacht. Russland ist sowohl Mitglied der Balkan-Kontaktgruppe und

Schiffbarkeit der Donau in Serbien

Radio
Saldo
Sichtbarstes Hindernis der Donauschifffahrt in Serbien waren sechs Jahre lang bei Novi Sad die Trümmer der Freiheitsbrücke und die Pontonbrücke über die Donau. Die Freiheitsbrücke hatte die NATO 1999 im Kosovo-Krieg zerstört. Räumung und Wiedera

Titos Dolmetscher Ivan Ivanij

Radio
MiJ
„Titov Prevodilac“ – „Titos Dolmetscher“, unter diesem Titel hat gestern (vorgestern) Ivan Ivanij in Belgrad seine Erinnerungen vorgestellt. Ivanij war mehr als 15 Jahre der Deutsch-Dolmetscher des früheren Staatschefs des kommunistischen Jugos

Titos Dolmetscher

Fernsehen
ZiB1
„Titov Prevodilac“ – „Titos Dolmetscher“, unter diesem Titel hat jüngst Ivan Ivanij in Belgrad seine Erinnerungen vorgestellt. Ivanij war fast 15 Jahre der Deutsch-Dolmetscher des früheren Staatschefs des kommunistischen Jugoslawien Josip Broz

Freiheitsbrücke bei Novi Sad eröffnet

Fernsehen
ZiB1
Im April 1999 zerstörte die NATO während des Kosovo-Krieges die drei Donaubrücken bei Novi Sad. Mehr als sechs Jahre später ist nun die Freiheitsbrücke wieder eröffnet worden; das Projekt kostete 70 Millionen Euro; 60 Millionen kamen von der EU;

Freiheitsbrücke bei Novi Sad

Radio
FJ7
Im April 1999 zerstörte die NATO während des Kosovo-Krieges die Donaubrücken bei Novi Sad. So spektakulär diese Bilder die technische Überlegenheit der von den USA geführten NATO über die serbischen Streitkräfte und über Slobodan Milosevic zeigt

Bericht 1031 bis 1040 von 2017

Facebook Facebook