× Logo Mobil

Berichte Nord-Mazedonien

Bericht 301 bis 310 von 385

Mazedonien-Lage

Radio
Mittags Journal
Die zehn mazedonischen Reservisten dürften keine Chance gehabt haben. Denn die ersten Bilder die mazedoni-sche Fernsehsender vom Hinterhalt der albanischen Freischärler ausstrahlten zeigen ein Bild der Verwüstung. Auf der Autobahn von Skopje nac

Mazedonien Lage

Radio
Nacht Journal
In Mazedonien schwinden zunehmend die Hoffnungen auf eine Stabilisierung der Lage. In der Stadt Tetovo kam es neuerlich zu Gefechten, wobei sich die Kämpfe immer mehr auf das gesamte Stadtgebiet ausweiten. Drei Albaner sollen in Tetovo dabei get

Mazedonien-Lage

Fernsehen
ZiB1
„Willkommen im Paradies von Gazi Baba“ steht auf dieser Hauswand in einem Albaner-Viertel im Zentrum Skopjes. Gleich um die Ecke in diesem Haus starben in zwei Zimmern gestern fünf Albaner. Sie wurden von mazedonischen Sonderpolizisten erschoss

Mazedonien Lage

Radio
Journal
In Mazedonien haben die Friedensbemühungen einen schweren Rückschlag erlitten. Die albanischen Frei-schärler der UCK erschossen heute zehn mazedonische Soldaten. Erst gestern hatten mazedonische Sonder-polizisten in Skopje fünf Albaner erschosse

Mazedonien-Lage

Radio
Ö2Ö3
In Mazedonien besteht wieder eine Hoffnung auf Frieden. Der EU-Vermittler Francois Leotard gab bekannt, daß die mazedonischen und albanischen Parteien sich auf ein Friedensabkommen geeinigt haben. Die feierliche Unterzeichnung soll am Montag in

Mazedonien-Lage

Fernsehen
ZiB1
In Mazedonien haben die Friedensverhandlungen wieder einen Rückschlag erlitten. In Skopje erschoß die Polizei fünf Albanern. Sie sollen einen Anschlag in der mazedonischen Hauptstadt geplant haben. Da auch der Waffenstillstand immer brüchiger wi

Mazedonien UCK

Fernsehen
ZiB2
Eine Blutspur verweist auf die jüngsten Opfer im Konflikt in Mazedonien. In diesem Haus in Skopje erschoß die Polizei heute fünf Albaner; sie sollen Anschläge in der mazedonischen Hauptstadt vorbereitet haben. Einer der Toten soll ein UCK-Komman

Mazedonien Lage

Radio
Journal
Die Friedensverhandlungen zwischen Mazedoniern und Albanern in Ohrid werden immer mehr zu einem Wettlauf mit der Zeit. Denn der Waffenstillstand wird immer brüchiger und die Gefechte nähern sich auch immer mehr der Hauptstadt Skopje. So wurden n

UCK-Kommandant „Rambo“

Fernsehen
ZiB1
Eine MG-Stellung albanischer Freischärler in den Hügeln von Tetovo. Die Waffen schweigen, nach dem gestri-gen Abschluß des Friedensabkommens hält die Waffenruhe zumindest derzeit. Zur Waffenabgabe an die NATO ist die UCK nach eigenen Angaben ber

Mazedonien und Wirtschaft

Fernsehen
ZiB1
In dieser Villa am Ohrid-See verhandeln Albaner und Mazedonier über einen politischen Ausgleich. Bekannt ist die Stadt eigentlich aus anderen Gründen. Ohrid zählt zum Kulturerbe Mazedoniens. 365 Kirchen gibt es hier, für jeden Tag eine; die eins

Bericht 301 bis 310 von 385

Facebook Facebook