× Logo Mobil

Berichte Montenegro

Bericht 71 bis 80 von 276

Steht Regierungspartei bei Präsidentenwahl erstmals vor Niederlage

Radio
SoFJ
In Montenegro wird heute der Präsident neu gewählt. Zur Wahl stehen Amtsinhaber Filip Vujanovic und der Kandidat der Opposition Miodrag Lekic. Wahlberechtigt sind 511.000 Bürger Montenegros. Aus Belgrad berichtet unser Balkan-Korrespondent Chris

Pattsituation nach Präsidentenwahl in Montenegro

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
In Montenegro ist heute der Präsident neu gewählt worden. Doch auch vier Stunden nach Schluss der Wahllokale gibt es kein klares Ergebnis, weil beide Kandidaten den Sieg für sich beanspruchen. Aus Belgrad berichtet Christian Wehrschütz:

Amerikanische Delphine im militärischen Einsatz

Fernsehen
ZiB24
Seit den 50iger Jahren betreibt die US-Marine ein Programm mit Meeressäugetieren. Dabei werden vor allem Seelöwen und Delphine dazu ausgebildet, Minen, andere Sprengstoffe oder feindliche Kampftaucher im Meer aufzuspüren. Sechs dieser Delphine

Montenegro nach der Wahl

Radio
Europajournal
Montenegro ist der kleinste Nachfolgestaat des ehemaligen Jugoslawien und nach dem Kosovo auch der jüngste Staat in Europa. Das Land an der Adria zwischen Kroatien und Albanien gelegen, hat etwas mehr als 600.000 Einwohner und ist etwas größer

Interview mit Milo Djukanovic zur Wahl und zur EU und zum Zigarettenschmuggel

Radio
MiJ
Was verbindet die einstigen Christdemokraten in Italien, die Sozialisten in Schweden, die deutsche CDU unter Helmut Kohl und die Liberale Partei in Japan mit der Demokratischen Partei der Sozialisten in Montenegro unter Milo Djukanovic? Die Antw

Knappe Niederlage aber Regierung bleibt wohl

Radio
FJ7
Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Montenegro hat die Regierungskoalition unter Milo Djukanovic gestern die absolute Mehrheit verloren, bleibt aber bei weitem stärkste Kraft im Land. Djukanovic dürfte daher weiter an der Macht bleiben könn

Djukanovic verliert absolute Mehrheit

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Montenegro hat die Regierungskoalition unter Milo Djukanovic die absolute Mehrheit verloren, bleibt aber bei weitem stärkste Kraft im Land. Djukanovic dürfte daher weiter an der Macht bleiben können, berich

Regierungskoalitionen verliert absolute Mehrheit

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Montenegro hat die Regierungskoalition unter Milo Djukanovic die absolute Mehrheit verloren, bleibt aber bei weitem stärkste Kraft im Land. Djukanovic dürfte daher weiter an der Macht bleiben können, berich

Regierungskoalitionen verliert absolute Mehrheit

Fernsehen
ZiB1
Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Montenegro hat die Regierungskoalition unter Milo Djukanovic gestern die absolute Mehrheit verloren, bleibt aber bei weitem stärkste Kraft im Land. Djukanovic dürfte daher weiter an der Macht bleiben können

Wahlbeteiligung etwas höher als vor drei Jahren

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR
Im kleinen Balkan-Land Montenegro finden heute vorgezogenen Parlamentswahlen statt. Um die 515.000 Stimmberechtigten und die 81 Parlamentssitze werben 13 Listen. Die Wahlbeteiligung ist derzeit etwas höher als vor drei Jahren. Aus Podgorica ber

Bericht 71 bis 80 von 276

Facebook Facebook