× Logo Mobil

Doppelte Preisauszeichnung Kuna und Euro

Radio
Ö1Ö2Ö3NR
Berichte Kroatien
In Kroatien läuft der Countdown zur Umstellung auf den Euro; die Einführung dieser Währung wird am 1. Jänner 2023, also in weniger als vier Monaten erfolgen. Seit heute gilt bereits die doppelte Preisauszeichnung; aus Kroatien berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz: Die doppelte Preisauszeichnung ist ein deutlich sichtbarer Schritt auf dem Weg zur Euroeinführung in Kroatien. Ein Euro entspricht dabei etwas mehr als sieben Kuna. Die Vorbereitungen für den Währungstausch laufen auf Hochtouren, Die Münzen werden zum überwiegenden Teil in Kroatien geprägt, und weisen auf einer Seite Symbole des Landes auf. Einen Monat vor dem Währungstausch beginnt die Ausgabe des Anfang-Paketes von etwas mehr als 13 Euro, das entspricht etwa 100 Kuna. Die Euro-Banknoten druckt eine Münze im Ausland; für kleine Staaten wäre der Aufwand zu hoch. Seit 1. September werden die Banken bereits mit Euro beliefert. Alle Bankomaten werden erst bis 15. Jänner mit Euro bestückt sein. In Kroatien spielt der Euro bereits seit Jahren eine große Rolle. 60 Prozent der Importe und Exporte entfallen auf den Euroraum, aus dem auch die meisten Touristen kommen, die Kroatien jedes Jahr bevölkern.
Facebook Facebook