Pahor siegt in Stichwahl

Slowenien / Radio / Ö1Ö2Ö3NR / 2017-11-12 22:00

Einleitung

In Slowenien hat der amtierende Präsident Borut Pahor die Wiederwahl geschafft; Pahor erhielt heute in der Stichwahl etwas mehr als 53 Prozent; sein Gegenkandidat Marijan Sarec gewann knapp 47 Prozent. Es berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

Detail

In Slowenien hat der amtierende Präsident Borut Pahor die Wiederwahl geschafft; Pahor erhielt heute in der Stichwahl etwas mehr als 53 Prozent; sein Gegenkandidat Marijan Sarec gewann knapp 47 Prozent. Es berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

Nach Auszählung von mehr als 80 Prozent der Stimmen ist klar, dass Borut Pahor der Sieg nicht mehr zu nehmen ist. Sein Gegenkandidat Marjan Sarec hat Pahor auch bereits zum Sieg gratuliert. Sarec ist Bürgermeister der Kleinstadt Kamnik; für ihn könnte die Wahl auch ein Vorspiel für die Parlamentswahl gewesen sein, die im Juni in Slowenien stattfinden wird. Der Gewinner, Borut Pahor, ist erst der zweite Präsident in der 26-jährigen Geschichte des unabhängigen Slowenien, der eine Wiederwahl geschafft hat. Von den 1,7 Millionen stimmberechtigten Bürgern gingen nur etwas mehr als 40 Prozent zur Wahl. Die Beteiligung war damit noch niedriger als im ersten Durchgang; vor drei Wochen erreichte die Beteiligung mit 44 Prozent bereits einen historischen Tiefststand. Viele Slowenen sind politikverdrossen, außerdem gehören beide Politiker dem linken Spektrum an, so dass viele konservative Wähler zu Hause blieben.