25. Geburtstag von Slowenien

Slowenien / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2016-06-25 08:00

Einleitung

Slowenien hat gestern den 25. Jahrestag seiner Unabhängigkeit gefeiert. Sie erklärte die ehemalige jugoslawische Teilrepublik am 25. Juni 1991. Österreich war in Laibach durch Heinz Fischer vertreten, der seine letzte Auslandsreise als Bundespräsident absolvierte. Aus Laibach berichtet Christian Wehrschütz:

Detail

Slowenien hat gestern den 25. Jahrestag seiner Unabhängigkeit gefeiert. Sie erklärte die ehemalige jugoslawische Teilrepublik am 25. Juni 1991. Österreich war in Laibach durch Heinz Fischer vertreten, der seine letzte Auslandsreise als Bundespräsident absolvierte. Aus Laibach berichtet Christian Wehrschütz:



Mit einem Feuerwerk endeten gestern am späten Abend die Geburtstagsfeiern in Laibach. Gezeigt wurde den Ehrengästen am Kongressplatz, zu denen neben Heinz Fischer auch die Präsidenten Kroatiens, Deutschlands und Italiens zählten, Filme, die an die Gründung Sloweniens und seine Erfolge erinnerten. Überschattet wurden die Feiern durch das Brexit-Referendum in Großbritannien. Der slowenische Staatspräsident Borut Pahor warnte vor einer Rückkehr zu nationalen Politiken und forderte eine Wiedergeburt der europäischen Idee und die Bildung einer föderalen EU. Die Slowenen erinnerte er daran, dass Unabhängigkeit, Beitritt zu EU, NATO, Schengen-Raum und Eurozone nur durch Zusammenarbeit und Einigkeit in Grundsatzfragen erreicht worden seien. Diese Werte brauche Slowenien auch heute, betonte Pahor.