Vucic legt Amtseid als Präsident ab

Serbien / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2017-05-31 07:00

Einleitung

In Belgrad legt Alexander Vucic heute den Amtseid als neuer Präsident Serbiens ab; Vucic hat Anfang April bereits im ersten Wahlgang die nötige absolute Mehrheit gewonnen; aus Belgrad berichtet Christian Wehrschütz:

Detail

In Belgrad legt Alexander Vucic heute den Amtseid als neuer Präsident Serbiens ab; Vucic hat Anfang April bereits im ersten Wahlgang die nötige absolute Mehrheit gewonnen; aus Belgrad berichtet Christian Wehrschütz:

In Serbien hat der Staatspräsident kaum reale Macht; im Falle von Alexander Vucic wird das anders sein. Vucic bleibt Vorsitzender der stärksten Regierungspartei; daher reicht seine reale Macht weit über die Kompetenzen hinaus, die die Verfassung dem Präsidenten einräumt. Vucic war bisher Regierungschef; wer ihm als Ministerpräsident nachfolgt, ist noch offen; interimistisch führt Außenminister Ivica Dacic die Geschäfte. Starker Mann bleibt aber Alexander Vucic; diese Rolle soll auch eine Heerschau seiner Anhänger vor dem Parlament in Belgrad unterstreichen, wo der 47-jährige um 12 Uhr den Amtseid ablegen wird. Außerdem soll damit die Kundgebung konterkariert werden, die oppositionelle Gruppen zeitgleich abhalten werden.