Lokalwahlen im Kosovo als Test für die EU-Annäherung Serbiens

Kosovo / Fernsehen / ZiB1 / 2013-11-02 19:30:00

Einleitung

Im Kosovo finden morgen Lokalwahlen statt. Dabei wird zum ersten Mal auch im serbisch dominierten Norden nach den Gesetzen des Kosovo gewählt. Die Wahl ist somit ein wichtiger Schritt zur Integration der Serben in den Staat Kosovo. Gleichzeitig

Detail


Im Kosovo finden morgen Lokalwahlen statt. Dabei wird zum ersten Mal auch im serbisch dominierten Norden nach den Gesetzen des Kosovo gewählt. Die Wahl ist somit ein wichtiger Schritt zur Integration der Serben in den Staat Kosovo. Gleichzeitig sind friedliche Wahlen auch eine Voraussetzung dafür, dass die EU im Jänner mit Serbien Beitrittsverhandlungen aufnimmt.

Berichtsinsert: Christian Wehrschütz aus dem Kosovo

Aufsager: Christian Wehrschütz aus Kosovska Mitrovica

Gesamtlänge: 1’17

Die Lokalwahlen spalten die serbische Minderheit; im kompakt besiedelten serbischen Nordkosovo gibt es eine starke Boykott-Bewegung. In der Stadt Kosovska Mitrovica wurde die Wahlwerbung aktive bekämpft. Im Norden sehen Viele die Zustimmung Belgrads zu Wahl als ersten Schritt zur Integration in den verhassten Staat Kosovo. Begleitet wurde der Wahlkampf von Anschlägen auf Wohnungen von Serben, die zur Kandidatur bereit waren. Anders ist die Lage in den Serben-Gemeinden im Süden, die unter einer albanischen Mehrheit leben. Von der von Belgrad unterstützten Liste erhoffen sich viele Serben eine bessere Durchsetzung ihrer Rechte gegenüber den Albanern. Zweifel am korrekten Ablauf der Wahl im ganzen Kosovo wecken veraltete Wählerlisten. So sind in den Wählerlisten fast 500.000 Personen mehr verzeichnet als nach der Volkszählung eigentlich wahlberechtigt sein dürften. Tausende nationale und internationale Beobachter werden morgen im Einsatz sein.