Vor ERsturteil gegen Karadzic

Bosnien / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2016-03-24 07:00

Einleitung

Vor dem Haager Tribunal wird heute das Urteil erster Instanz gegen den ehemaligen Führer der bosnischen Serben, Radovan Karadzic, verkündet. Angeklagt ist Karadzic unter anderem wegen des Massakers in Srebrenica, bei dem 1995 mehr als 7.000 Bosniaken ermordet wurden. Aus Srebrenica berichtet Christian Wehrschütz:

Detail

Vor dem Haager Tribunal wird heute das Urteil erster Instanz gegen den ehemaligen Führer der bosnischen Serben, Radovan Karadzic, verkündet. Angeklagt ist Karadzic unter anderem wegen des Massakers in Srebrenica, bei dem 1995 mehr als 7.000 Bosniaken ermordet wurden. Aus Srebrenica berichtet Christian Wehrschütz:



Mehr als 20 Jahre war Radovan Karadzic auf der Flucht ehe er 2008 in Belgrad verhaftet wurde, wo er mit Vollbart getarnt als Wunderheiler arbeitete. Der Prozess gegen ihn in Den Haag dauerte fünf Jahre und endete im Oktober 2014, doch bis zur heutigen Verkündung des Urteils vergingen noch einmal fast eineinhalb Jahre. A Völkermord in Srebrenica war Karadzic auch wegen Vertreibung, Mord und des Terrors gegenüber der Zivilbevölkerung während der jahrelangen Belagerung von Sarajewo angeklagt. Außerdem wurde ihm die Geiselnahme unbewaffneter UNO-Soldaten zur Last gelegt. Während des Verfahrens wurden mehr als 330 Zeugen der Anklage und 250 Zeugen der Verteidigung gehört. Alles anders als eine Verurteilung zu lebenslanger Haft wäre heute eine große Überraschung. Die Urteilsverkündung beginnt um 14 Uhr in Den Haag und wird in der Gedenkstätte bei Srebrenica direkt übertragen.